Am heutigen Donnerstag gegen 13:15 wurde die Feuerwehr mit dem Stichwort „F1-Kaminbrand“ zu einem Einfamilienwohnhaus in der Straße Am Werkshagen gerufen. Schon auf der Anfahrt konnte man aus dem betreffenden Kamin Flammen schlagen sehen, weshalb der Einsatzleiter umgehend die Drehleiter in Stellung bringen ließ, um den Kamin von oben zu kehren. Ein zufällig in der Nähe arbeitender Schornsteinfeger bemerkte den Brand auch und bot der Feuerwehr seine Hilfe an. Während ein Trupp unter Atemschutz den Kaminzug von oben mittels Fallgranate und Kratzbesen kehrte, wurde der anfallende Ruß, welcher teilweise noch stark glühte, von einem weiteren Atemschutztrupp im Keller aus dem Kamin geräumt und anschließend draußen abgelöscht. Da sich durch die hohen Temperaturen in dem Kamin die äußere Verkleidung entzündete, musste diese ebenfalls von der Feuerwehr entfernt werden, um ein Übergreifen des Brandes auf den Dachstuhl zu verhindern. Insgesamt wurden nacheinander vier Atemschutztrupps eingesetzt, da die Arbeiten an dem Kamin sich als recht aufwändig erwiesen. Neben der Feuer- und Rettungswache war die Löschgruppe Ohle im Einsatz. Nach circa 1,5 Stunden wurde „Feuer aus“ gemeldet und die Einsatzstelle an den zuständigen Schornsteinfeger übergeben. Anschließend rückten die Einsatzkräfte in ihre Standorte ein.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Plettenberg
Matthias Greth
Pressestelle
Feuer- und Rettungswache Plettenberg
Am Wall 9a
58840 Plettenberg
Telefon: 02391- 923 497
E-Mail: pressestelle@feuerwehr-plettenberg.de
http://www.feuerwehr-plettenberg.de/

Add Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.